Sharp Fernseher

[wpcompare cat=“26″ tag=“sharp-led“ num=“20″ template=“default“ orderby=“rand“ order=“ASC“ /]

Der japanische Konzern Sharp wurde im Jahr 1912 gegründet. Der Name geht eigentlich zurück auf einen mechanischen Bleistift, dessen Name Ever Ready Sharp Pencil war, eine der ersten Erfindungen des Gründers der Firma. Schon im Jahr 1925 produzierte die Firma die ersten Kristallradios und 1929 schon Röhrenradios. Seit dem Jahr 1953 werden Fernseher produziert. In den Jahren um die 80er hatte Sharp einen hohen Anteil an der Entwicklung von tragbaren Computern. In der heutigen Zeit hat Sharp verschiedenste Zweigstellen in über 30 Ländern und vertreibt und verkauft die eigenen Produkte in mehr als 164 Ländern weltweit. Dabei reicht die Produktpalette von LCD TVs, Audiosystemen, Mikrowellen, PDAs, Multifunktionsgeräten, Mobiltelehphonen bis zu Solarmodulen. Die Kernkompetenzen des Unternehmens beziehen sich aber auch auf die verschiedenen elektronischen Komponenten, wie Infrarot, Flash Memory oder Optp Elektronik und die Weiterentwicklung digitaler Kerntechnologien. In Europa gibt es Sharp Fernseher seit 1968. In Hamburg wurde die Sharp Electronics Europe GMBH gegründet. Auch in Österreich gibt es seit 1986 Sharp Fernseher. Die Firma hat das Zeitalter der LCD Fernseher eingeleitet, als es 2001 den ersten LCD Fernseher vorstellte. Im letzten Geschäftsjahr hat das Unternehmen einen Umsatz von ca. 2,75 Billionen Yen erwirtschaftet.

Sharp Fernseher

Dadurch das Sharp weltweit großes Ansehen genießt, findet man auch in vielen deutschen Wohnzimmern diese Geräte. Die Flachbildfernseher von Sharp bieten dabei ein ungewöhnlich scharfes Bild und haben gleichzeitig starke Kontraste. Die schwarzen Farbtöne sind sehr satt und auch das weiß ist sehr rein. Dabei hat Sharp aber vor allem in Sachen Energieeffizienz nachgerüstet und bietet Fernseher an, die nur ein Minimum an Strom benötigen. Mit seinen 3D Fernsehern hat Sharp echte Schmuckstücke in seinen Reihen. Sie versprechen optimales 3D Erlebnis, auch bei mehreren Personen. Durch die Shutter Technik, gepaart mit 3D Brillen, fühlt man sich direkt in den Film versetzt und eher als Teil des Films anstatt als bloßer Betrachter.

Zudem ist Sharp mit auf den Smart TV Zug aufgesprungen und produziert mittlerweile eine Großzahl an Smart TVs. So kann man direkt mit dem Fernseher auf das Internet zugreifen und sich Wetterberichte, Zeitungsartikel oder auch Filme abrufen. So muss man sich nicht mehr auf die Suche nach der richtigen DVD begeben, sondern kann sich direkt einen Film über das Internet innerhalb von wenigen Sekunden ausleihen. Dazu hat Sharp ein sehr eigenes Design, dass nicht nur über schlanke Werte, sondern auch über künstlerische Gestaltung des Gehäuses der Fernseher verfügt. Hier trifft perfektes Bild auf tolles Design.